Loading...
Agiles Management & Methoden (Scrum, Kanban & Co.)2019-03-26T16:35:13+00:00

Agiles Management & Methoden.

Hier sind die Mitarbeiter und nicht der Plan verantwortlich

Zurück zum Themenangebot

Im Sinne des Digital Leadership basiert Agiles Management auf Flexibilität und setzt sich zum Ziel „Menschen dazu befähigen, gemeinsam, selbstständig und frühzeitig die Notwendigkeit für einen Richtungswechsel zu erkennen“, definiert die Zeitschrift WELT. Bei diesem Führungsprinzip werden Mitarbeiter in die Lage versetzt, unter Unsicherheit erfolgreich zu sein. Das Agile Management grenzt sich hierbei vom klassischen Hierarchiedenken ab und setzt auf ein koordiniertes Arbeiten im Team.

Durch die Gestaltung von schlanken, dynamischeren Prozessen schafft man eine hohe Flexibilität in Bezug auf die Anforderungen des Kunden. Zudem verbessert das Prinzip der vertrauensbasierten Arbeit die Zufriedenheit der Mitarbeiter im Unternehmen langfristig.

Agiles Management greift die Probleme der klassischen Managementprinzipien auf und strebt schnelle und anpassungsfähige Entscheidungen an, die ohne großen Bürokratieaufwand Zeit und Arbeit einsparen. Ganz getreu dem Motto: „Zeit ist Geld“. Führungskräfte delegieren Aufgaben dabei an ihre Mitarbeiter und haben für ihre Angestellten eine beraterähnliche Funktion. Darüber hinaus motivieren und inspirieren sie ihre Teammitglieder über bestehende Grenzen hinweg. Sie schaffen ein Arbeitsumfeld, in dem durch Experimentieren und Lernen neue Ideen und Produkte entstehen.

Dieses Wunschdenken eines Unternehmers ist jedoch auch mit Risiken verbunden: Während sich das komplexe Marktumfeld ständig wandelt, ist ein Umdenken im Topmanagement für erfolgreiches Agiles Management im Unternehmen unabdingbar und erfordert die überzeugte Zusammenarbeit aller Betroffenen. Während früher Planbarkeit und Stabilität den Arbeitsalltag gestalteten, wird heutzutage ein erfolgreiches Unternehmen mit nicht vorhersehbaren Schwierigkeiten konfrontiert. Diese erfordern aus dem Moment heraus die richtigen Entscheidungen. Volatilität, Unsicherheit, eine unüberschaubare Komplexität und Mehrdeutigkeit beschreiben daraus folgend die moderne VUCA-Welt und verlangen hohe Anpassungsfähigkeit für erfolgreiches Agiles Management.

Weit verbreitete Anwendungsbereiche sind beispielsweise das Projektmanagement (siehe Kanban Boards und SCRUM), das Produktmanagement oder die strategische Unternehmensplanung. Grundlegend dabei ist ein zukunftsorientiertes Handeln im Team, das auf Basis einer guten Kommunikation eine kollektive Intelligenz schafft. Dazu arbeiten Mitarbeiter in einem Team, in dem sie eigenständige Entscheidungen treffen können und verantwortungsbewusst arbeiten. Jedes Teammitglied hat in dieser Zeit über alle Informationen, Erwartungen und Ziele des Projektes Kenntnis, denn Agiles Management kennzeichnet sich durch stetige Richtungswechsel und kurze Umsetzungszyklen aus.

  • Zielgruppe: Führungskräfte, Projektleiter, Projektteams
  • Dauer: 2 Tage
  • Uhrzeiten: Nach Vereinbarung
  • Anzahl der Teilnehmer: Max. 12 Personen
  • Sprache: Deutsch, Englisch

Mögliche Schwerpunkte

  • Checkpoint – Klassisches Projektmanagement und agile Ansätze
  • Agile Leadership – Was Führungskräfte über Agilität wissen müssen
  • Management „Agile“ – So funktioniert das Steuern in einer komplexen Welt
  • Scrum, Kanban & Co. – Wie man Werkzeuge aus dem agilen Management richtig anwendet
  • Agiles Projektmanagement – Zusammenarbeit organisieren in komplexen Umgebungen
  • Die agile Methoden-Werkstatt – Wie Sie Backlog und Co. nutzen, um optimal zu arbeiten

Worauf sollen wir den Schwerpunkt legen? Sprechen Sie uns an für ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Seminarkonzept.

Mögliche Ziele

  • Anhand zahlreicher Praxisbeispiele lernen Sie die Antwort auf VUCA: Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität (VOPA)
  • Sie lernen Methoden des agilen Managements kennen und erfahren, in welchen Bereichen diese einsetzbar sind
  • Durch Rollenspiele lernen Sie Methoden für die Förderung einer agilen Kultur kennen
  • Sie verstehen, wie Sie Eigenmotivation und Eigenverantwortung agiler Teams fördern können
  • Mit bewährten Ansätzen reflektieren Sie den Einsatz der vorgestellten Methoden/Prozesse im eigenen Umfeld
  • Durch Übungen sammeln Sie erste praktische Erfahrungen mit den vorgestellten Methoden/Prozessen
  • Durch Praxisbeispiele verstehen Sie Auswirkungen auf das bestehende Managementsystem und die Hierarchie

Beispielhafte Agenda

  • Kick-Off – Veränderungen durch die VUCA-Welt und die Antwort darauf: VOPA (Vernetzung, Offenheit, Partizipation, Agilität)
  • Illustration – Agilität in Start-ups: Was machen erfolgreiche Gründer anders?
  • Inspiration und Diskussion – Scrum: Übersicht über die Methode und mögliche Einsatzfelder
  • Übersicht – Welche weiteren Methoden eignen sich für den Einsatz zur Förderung von Agilität?
  • Übung – Versetzen Sie sich in die Rolle eines östlichen Autobauers und steigern Sie die Produktivität der Produktion mit agilen Methoden
  • Praxistransfer – Übertragen Sie die gelernten Methoden auf Ihren eigenen Bereich
  • Diskussion – Zusammenführen von agilen und klassischen Methoden
Zurück zum Themenangebot